Nektarinseln in Gundelfingen

Es ist Hochsommer, die Hitze steht über den frisch gemähten Feldern, in den Gärten gibt es nur noch vereinzelt in Blüte stehende exotische Stauden. Selbst die Linde ist längst verblüht.

Die früher blühenden Wiesenflächen glänzen heute durch homogene Einheitsfuttermischungen, die keine Beikräuter kennen.

Selbst Rotklee oder eine Flockenblume müssen lange gesucht werden. In den Gärten dominiert der ach so geliebte Zierrasen, und kaum dass es eine Blüte wagt sich zu zeigen, wird dies als Aufforderung verstanden, den Rasenmäher in Betrieb zu nehmen.

Es muss für so manche Biene oder so manchen Schmetterling ein langer Flug sein, um endlich an Nektar und Pollen zu gelangen.

 

Setzen wir ein Zeichen und schaffen neue Inseln, Tankstellen für hungrige Durchzügler.

Unsere Nektarinseln sollen genau das sein, ein Rasthof für viele Blüten suchende Insekten.

Und nicht nur dass, im Idealfall finden manche Schmetterlinge nicht nur Nektar, sondern auch noch ihre Futterpflanze und können ein Ei platzieren.

In unserer Vorzeige-Nektarinsel am Litzfürst, an der Eisenbahnbrücke Richtung Wildtal werden nicht nur einjährige Sommerblumen eingesät, sondern auch mehrjährige Wildstauden.

Schafgarbe, Wiesensalbei, Flockenblume, Skabiose, Margerite und Fenchel sind zu entdecken und bieten mehr, als nur ein kurzes Nektarangebot zu sein.

In den Verkehrsinseln am Glotterpfad finden sich dagegen nur einjährige Blumenmischungen.

 

In Absprache mit dem Bauhof dürfen wir dieses Jahr sogar wieder die Verkehrsinseln am Glotterpfad einsäen. Für diese Inseln bekommen wir auch die Samenmischung vom Bauhof gestellt.

Ansonsten verwenden wir Wiesenmischungen von Syringa.

 

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass beide Inseln nicht direkt an schnell befahrenen Straßen liegen, dies würde für einige Flieger sogar eine tückische Falle darstellen, da sie beim Anflug leicht in den Sog der Autos geraten können oder gegen die Frontscheibe schlagen.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Blütenpracht dazu animiert in Ihrem Garten selber eine Blumeninsel möglichst mit heimischen Kräutern anzulegen. Wir beraten Sie gerne.